musikgarten

Musikgartenkurse nach dem Konzept von Lorna Lutz Heyge des Instituts für elementare Musikerziehung Mainz


Die Musikgartenkurse finden am Mittwochvormittag im Gemeindehaus der St. Gertrudengemeinde Gleidingen statt.  Neu ist eine Nachmittagsgruppe für 2-3-Jährige am Donnerstag.

In drei Gruppen mit je 8-12 Elternteilen mit ihren Kindern im Alter von wenigen Monaten bis zu drei Jahren singen und tanzen wir mit den Kindern. Sie erwerben erste Anteile ihres musikalischen Grundwortschatzes, sammeln Erfahrungen mit Musikinstrumenten und erleben Freude an der Musik.
Die Kurse der Phase I (18 - 36 Monate) sind in die Themen Beim Spiel, Tierwelt und Zuhause gegliedert. Kniereiter, Lieder, Sprechverse und Tänze werden gemeinsam erprobt.
Die Babykurse umfassen zwei Themen und sind ähnlich aufgebaut. Schaukel- und Wiegenlieder tragen zum Aufbau einer sicheren Bindung bei, Finger- und Streichelspiele unterstützen die Körperwahrnehmung.


Abhängig von der Verfügbarkeit freier Plätze ist ein Einstieg in einen Musikgartenkurs jederzeit möglich. Es gibt keine festen Anmeldetermine. Das Konzept sieht mehrere Themen vor, für die jeweils ein Buch mit CD zur Verfügung steht. Ein Themenwechsel findet jeweils zum Schulhalbjahr statt.
Eine Unterrichtseinheit dauert 30 - 35 Minuten. In den Ferien findet kein Unterricht statt.

Anmeldungen bitte an info@yvonnesenk.de

Musikgarten...


... das klingt nach Freude an der Musik. Ein Garten ist meiner Vorstellung nach etwas Schönes, an dem man Freude hat und in dem man spielen kann. Der Zugang zur Musik wird hier spielerisch gefunden, das hat mich sofort angesprochen.
Seit mehreren Jahren arbeite ich mit Kindern ab dem Vorschulalter und beobachte, mit wieviel Eifer sie bei der Sache sind, solange man es ihnen überlässt, wieviel sie schon selbst einbringen möchten. Das Lernverhalten des Beobachtens und Nachahmens setzt aber bereits viel früher ein. Schon die Allerkleinsten saugen geradezu alle Informationen und Reize in sich auf. Babys singen nach ihren Fähigkeiten und mit ihren Tönen, man muss sie nur zu Wort kommen lassen. So entsprach das Musikgartenkonzept genau meinen Vorstellungen und ich freue mich auf viele weitere positive Erfahrungen mit Kindern und Eltern und dem gemeinsamen Musizieren.